Wer wir sind

Eigentlich gibt’s über uns nicht so viel zu erzählen. Ich bin Mitte 20 und komme aus dem wunderschönen Essen. Inzwischen studiere ich Jura und wohne mit meinem Freund Christopher zusammen in Bochum. Seit nunmehr knapp 13 Jahren interessiere ich mich für die Rasse Australian Shepherd – damals natürlich noch viel zu jung für den ersten eigenen Hund. Der erste Aussie den ich kennenlernen durfte war Maddox – Stormbringer’s Streetfighter1 – Von Julia Ernesti (Nightfall Aussies). Er hat mich direkt fasziniert und in seinen Bann gezogen. Aus der kleinen Gassi-Bekanntschaft wurde schnell eine Freundschaft und so habe ich erste Einblicke in die Welt der Australian Shepherds bekommen. Und schnell war klar: wenn ich eines Tages einen Hund haben werde – dann nur einen Aussie!

2016 ist dann endlich Macy – eine Maddox Enkelin und von Julia gezüchtet – bei mir zuhause eingezogen. Und seither kann ich mir ein Leben ohne Hunde nicht mehr vorstellen. Sie bringen soviel Freude und Liebe in unser Leben, geben jedem Tag einen Sinn.

Durch meinen ersten Hund habe ich auch ein neues Hobby für mich entdeckt – die Fotografie. Zwar bin ich noch reichlich grün hinter den Ohren was Technik und Bearbeitung angeht, jedoch darf ich immer öfter auch andere Hunde (und sogar Welpen <3) ablichten und versuche mich stets weiter zu entwickeln.

Ich weiß, dass meine Zukunft den Aussies gewidmet sein wird. Ich liebe einfach ihre Vielseitigkeit und ihre „Alltagstauglichkeit“. Ich möchte in viele Sportarten reinschnuppern und dann die jeweils Beste für mich und meinen Hund wählen. Ich finde es faszinierend die Vorlieben meines Hundes zu erkennen und möchte diese bestmöglich fördern. Mein Hund ist kein Sportgerät oder Statussymbol – er ist Familienmitglied und soll mich, wenn es geht, den ganzen Tag begleiten. Aussies sind durch ihren „Will-to-please“ und Lernwilligkeit die perfekten Begleiter, wenn auch nicht immer ganz einfach, für jede nur erdenkliche Lebenslage.